BIM A+ ist ein interdisziplinäres Seminar, in dem BIM-gemäße Hochbauplanung in Kooperation zwischen Architekten, Tragwerks- und Gebäudetechnikplanern simuliert und trainiert wird.

Teilnehmer sind Studierende aus den Bereichen Architektur und Bauingenieurwesen.

Die Studierenden arbeiten als Vertreter der Planungsdisziplinen Architektur und Tragwerksplanung simultan und kooperativ an BIM-Modellen. Diese werden zu festgelegten Terminen per IFC ausgetauscht, geprüft und überarbeitet. In Reviews werden Änderungsaufträge identifiziert und zugeordnet. In iterativer Überarbeitung entsteht ein Bauwerksmodell, welches architektonisch, tragwerks- und gebäudetechnisch optimal integriert ist.